Wir finden den besten Anbieter für Ihre Fertighaussanierung

  • Unabhängige, kostenlose Beratung zu Ihrer Sanierung
  • Zertifizierte Fertighaus-Sanierer im Vergleich
  • Schnelles Finden des besten Anbieters in Ihrer Nähe

Bestehende Fertighäuser sanieren und modernisieren

Neben der Option, ein Fertighaus von Grund auf zu gestalten und nach persönlichen Vorstellungen und Kriterien zu errichten, besteht – ähnlich wie bei Massivhäusern – die Möglichkeit, schon bestehende Fertighäuser zu sanieren und neu zu gestalten. So gibt es diverse Punkte, die den Umbau oder Erwerb eines älteren Fertighauses für viele Bauherren attraktiv macht. Dazu zählen unter anderem:

Erhöhter Platzbedarf

Oftmals spielt die familiäre Situation beim Kauf oder Umbau einer Immobilie eine entscheidende Rolle. Insbesondere bei einer möglichen Familienerweiterung, sind langwierige Neubauprojekte ungünstig. So ist der Kauf eines schon bestehenden Objektes eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit, ein Eigenheim zu erwerben, da auf eine Bauphase inkl. langer Genehmigungsphasen für Neubauten verzichtet wird. Außerdem können in der Zwischenzeit bestehende Teile des Hauses weitergenutzt werden.

Modernisierung

Auch einer umfassenden Modernisierung oder Sanierung des bestehenden Fertighauses, steht nichts im Weg. So kann eine Verbesserung des Energiestandards durch eine gezielte Modernisierung, beispielsweise mit Hilfe einer erweiterten Dämmung, erreicht werden. Dies ist gerade bei bestehenden, älteren Fertighäusern wichtig, da diese oftmals über veraltete Energiestandards verfügen. Gerade durch solche Modernisierungen im Haus, wird ein Werterhalt der Immobilie ermöglicht.

Verkauf oder Vermietung der Immobilie

Sollte die Immobilie verkauft oder vermietet werden, gilt es zu beachten, dass ein Energiepass ausgestellt werden muss. Dieser Schritt ist bei allen Neubauten, die verkauft, verpachtet oder vermietet werden sollen, notwendig, um die energetischen Merkmale eines Gebäudes vergleichen zu können. So ist Interessenten bei Nachfrage eine Kopie des Energieausweises auszuhändigen. Aber auch bei Bestandsbauten muss im Falle einer Vermietung ein Energiepass nachgewiesen werden. Hier sollten Sie „mit spitzem Bleistift“ rechnen, ob der erhöhte Mietzins die Renovierungskosten deckt.

Grundstücksmangel

Gerade in den Metropolregionen Deutschlands sind frei Grundstücke sehr gefragt und hierdurch teuer geworden. Insbesondere wenn das Wunschgrundstück mit einem älteren Fertighaus „belegt“ ist, so sollte man nicht nur den teuren Abriss in Erwägung ziehen. Unsere Bauexperten stehen Ihnen für solche Fälle mit Rat und Tat zu einer Komplettsanierung oder Erweiterung zur Seite.
Natürlich muss gerade bei Bestandsobjekten der Einzelfall geprüft werden, jedoch finden sich meistens Mittel und Wege, um das bestehende Fertighaus mit in die Planung einzubeziehen und die vorhandene Substanz zu nutzen.

Hinsichtlich der Möglichkeiten bei Aufstockungen der bestehenden Immobilie, können die verschiedenen Bauweisen – also Fertigbauweise und Massivbauweise – miteinander kombiniert werden. Sollten Sie also einen Anbau an das bestehende Fertighaus planen, kann dieser auch in Massivbauweise ausgeführt werden. Somit können die Bauweisen „gemischt“ werden, was dem Bauherrn zusätzliche Möglichkeiten, sowie unterschiedliche bautypbedingte Vorteile bei der Planung und der Ausführung des jeweiligen Anbaus garantiert. Sie sollten beachten, dass gerade bei größeren Umbauten oder Aufstockungen die Statik anhand vermaßter Grundrisse und Schnitte geprüft werden muss.

Für die Sicherstellung Ihres Bauvorhabens bei bestehenden Fertighäusern, arbeiten wir mit erfahrenen Anbietern zusammen, die sich auf Sanierungen und Modernisierungen spezialisiert haben.

edicasa Expertentipp:

Beim Kauf eines schon bestehenden Fertighauses, sollten Sie auf den aktuellen Energiestandard des Objektes achten, da bei einem überholten Standard eine Modernisierung und Aufstockung zu Gunsten einer höheren Energieeffizienz, zwingend notwendig ist. Lassen Sie sich den Energiepass der Immobilie aushändigen. Unter bestimmten Bedingungen gibt es auf Umbau- oder Erweiterung gerichtete KfW Förderdarlehen, wenn der Umbau eine Energiesparmaßnahme darstellt.

edicasa Beratung anfordern

Unsere unabhängige und kostenlose Beratung dient Ihnen bei der Entscheidungsfindung und erleichtert Ihnen die Wahl eines auf Ihre Bedürfnisse passenden Partners. Hinterlassen Sie uns einfach Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie gerne zurück.